Dr. Detlev Pirkhammer

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten
(Dermatologie und Venerologie)

Den Entschluß Hautarzt zu werden fasste ich schon während meines Studiums an der Grazer medizinischen Universität.
Mich faszinierte das breite Spektrum dieses Faches mit Standbeinen in der Immunologie, Allergologie, Infektiologie, den Gefäßerkrankungen und nicht zuletzt dem operativen Bereich.
Die jahrelange eigene Erfahrung mit einer Hauterkrankung war eine weitere Motivation.

Ich hatte das Glück in meiner Ausbildung an der Wiener Universitätsklinik für Dermatologie die gesamte Bandbreite meines Fachbereiches zu erlernen.
Schwerpunkte waren dabei die Melanomforschung, Allergologie, Immunologie und die operative Dermatologie. In den folgenden Jahren konnte ich als Oberarzt an der Dermatologischen Abteilung der Krankenanstalt Rudolfstifftung dieses Wissen als Leiter der Ambulanz und des Schwerpunktes Allergie vertiefen und anwenden.

Ein besonderes Anliegen ist mir die Vorsorge und Prävention von bösartigen Hautveränderungen, im speziellen des Melanoms und der „weißen“ Hautkrebsformen.

Aber auch andere Hauterkrankungen können durch präventive Maßnahmen verhindert oder zumindest gemildert werden.
Die enge Zusammenarbeit zwischen Patienten und Arzt ist hierbei gefordert um Risken verständlich zu machen und zu minimieren. Dafür ist es notwendig den Patienten als Ganzes wahrzunehmen, seine Lebensumstände, seine beruflichen und familiären Gegebenheiten zu kennen und Behandlungen daraufhin anzupassen, soweit dies möglich ist.

Die Diagnose von Hauterkrankungen ist oft eine „Blickdiagnose“ deren Qualität von der Erfahrung und dem Wissen des Untersuchers abhängig ist.

Darüber hinaus verwende ich jedoch modernste Geräte wie zum Beispiel die Digitale Auflichtmikroskopie (MoleMax) zur Muttermalvorsorge oder den langgepulstenNd:Yag Laser zur Therapie von Besenreisern und der Haarentfernung.

Hautbiopsien sind ein weiteres wichtiges diagnostisches Hilfsmittel um unklare Hautveränderungen abzuklären. Venenerkrankungen werden mittels Dopplerultraschall oder Duplexsonographie (Zusammenarbeit mit dem Angiologen) diagnostiziert.

In vielen Fällen ist ein Hautarzt die erste Anlaufstelle für eine/n Patient/in. Im Zuge dessen ergibt sich häufig die Notwendigkeit andere Fachbereiche in die Diagnostik einzubeziehen bzw. stellt sich heraus, dass das eigentliche Problem ganz woanders liegt. Die enge Kooperation mit Gynäkologen, Angiologen, Orthopäden, Neurologen und Internisten erleichtert den Patient/innen das gezielte weitere Vorgehen. Zum Beispiel werden Beinschmerzen oft als Venenproblem interpretiert, bei der Untersuchung stellt sich aber heraus das die eigentliche Ursache eher im Bereich der Bandscheiben zu suchen ist – die Überweisung zu einem Orthopäden oder Neurologen ist die logische Konsequenz. Ein anderes Beispiel sind bestimmte Formen der Akne, die eine gynäkologische Abklärung (Hormonstatus, Ultraschall) notwendig machen.

Als ein weiterer Schwerpunkt meiner Ordination neben der Muttermalvorsorge und der Behandlung „klassischer“ Hauterkrankungen hat sich die kosmetische Dermatologie etabliert. Dies umfasst die Lasertherapie von Besenreisern oder der Couperose wie auch die Laserepilation. Ebenso werden Behandlungen mit Fillern, Peelings oder auch Botulinumtoxin zur Korrektur des Erscheinungsbildes kompetent und mit Augenmaß angeboten.


Dr. Detlev Pirkhammer
Berggasse 4/9
1090 Wien
Tel.: +43 1  409 49 86
FAX: +43 1 40 949 86-4
e-Mail: ordination@gesunde-haut.at
web: www.gesunde-haut.at

Ord.zeiten Mo 15.00 – 19.00
Mi  14.30 – 19.00
Privat, Wahlarzt , KFA-Vertag

Portraitfoto: Pedro Hofmann www.visual-act.com
Dr. Detlev Pirkhammer