Etwa ab dem dreißigsten Lebensjahr ist mehr als die Hälfte aller Frauen und Männer unzufrieden mit dem müden Aussehen ihrer Augen, da sich oft unter den Augen dunkle Ringe bilden.

 

[divider type=“plain“ space_before=“5″ space_after=“5″ /]

Wodurch entstehen Augenringe?

Augenringe können aus verschiedenen Gründen auftreten: Hauptfaktoren sind eine ungesunde Lebensweise (Alkohol, Rauchen, ungenügender Schlaf) und genetische Vererbung. Aber auch Erkrankungen der Nieren, der Schilddrüse, der Leber oder Blutarmut (Anämie) können zu Augenringen führen. Außerdem entstehen sie auch durch den Alterungsprozess, bei dem die Haut ihre Elastizität verliert oder sich das Fettgewebe im Augenbereich verschiebt.

Existiert eine wirksame Behandlungsmethode gegen Augenringe?

augenringe-dunkelTrotz der hohen Zahl an Unzufriedenen steht das Entfernen der Augenringe weltweit erst auf dem siebenten Platz der ästhetischen Behandlungen.
Das ist weiter nicht verwunderlich.
Gab es doch bis zum Herbst 2012außer fat grafting (Auffüllen mit eigenem Fett) kein sicheres Produkt zur Behandlung der Augenringe.
Die Produkte brachten ein Reihe von Nebenwirkungen mit sich wie das Durchscheinen des implantierten Produkts (Tyndall Effekt), Ödeme oder die Bildung von Knöllchen unter der Haut. Zudem war keines der Produkte speziell für die empfindliche Haut der Augenpartie bestimmt.

Im Oktober 2012 wurde offiziell von der Schweizer Firma TEOXANE Laboratories eine speziell für die Augenpartie entwickelte Hyaluronsäure auf den Markt gebracht – die TEOSYAL Redensity II Eyes.
Es ist bis zum heutigen Tag das weltweit einzige Produkt, das bei richtiger Applikation keine der oben beschriebenen Nebenwirkungen verursacht.

Das Produkt besteht aus einer besonderen, hochwirksamen Zusammensetzung von hauptsächlich drei Komponenten:

  1. Hyaluronsäure, welche der Haut Hydratation, Elastizität und Festigkeit zurückgibt
  2. Komplex zur Restrukturierung der Haut mit 8 Aminosäuren, 3 Antioxidanten, 2 Mineralstoffen und dem Vitamin B6, welches die Hautstruktur erneuert
  3. Lidokain als integriertes Schmerzmittel zur schmerzfreien Applikation

 Für wen ist die Anwendung geeignet?

Die Applikation ist bei Frauen und Männern mit Augenringen in jedem Alter möglich. Das Produkt ist allerdings nicht geeignet für dunkle Pigmentringe und große untere Augensäcke, welche einen chirurgischen Eingriff erfordern.

Was sind die Unterschiede im Vergleich zu fat grafting (Auffüllen mit eigenem Fett)?

Bei der bereits oben erwähnten Methode des fat grafting wird dem Patienten das körpereigene Fett entnommen und nur ein kleiner, ganz bestimmter Teil des aufbereiteten Fetts wird zum Auffüllen mit der Kanüle verwendet. Bei fat grafting ist der Eingriff anspruchsvoller, man kann zu lokalen Anästhetika auch eine stärkere Sedation verwenden.

Die Applikation von Hyaluronsäure kann sowohl mit der Nadel, als auch mit der Kanüle erfolgen, wobei die Applikation mit der Kanüle die anspruchsvollere Technik für den Arzt, aber die schonendere Technik für den Patienten ist. Bei der Behandlung mit der Kanüle werden lokale Anästhetika verwendet, bei der Applikation mit der Nadel kann bei besonders schmerzempfindlichen Patienten zusätzlich vor der Behandlung eine schmerzstillende Salbe aufgetragen werden.

Wann sieht man die Ergebnisse und wie lange halten sie?augenringe-behandlung-vergleichsbilder-2

Sichtbare Verbesserungen sieht man sofort nach der Applikation.
In Abhängigkeit von der angewandten Technik sieht man den Endeffekt bei fat grafting in ca. 3 Monaten, bei der Hyaluronsäure in ca. 1 Monat nach der Applikation.
Das Endresultat hält bei allen Arten von Hyaluronsäuren kürzer – ca. bis zu 2 Jahren, im Vergleich von 5 bis zu 10 Jahren bei fat grafting.

Was sollte man beachten und welche Nebenwirkungen können auftreten?

Bei fat grafting sollte nach der Applikation der Patient gewichtsmäßig nicht stark schwanken. An den Stellen der Applikation können Rötungen und leichte Schwellungen auftreten, die man durch Kühlen mit einem kleinen Kühlkissen abschwächen kann. Vereinzelt können auch kleine blaue Flecken auftreten, die aber innerhalb von ca. 5 bis 7 Tagen vollkommen verschwinden.