PRP Eigenblut-Therapie VAMPIRLIFTING

PRP Eigenbluttherapie bietet faszinierende, natürliche und besonders effektive Möglichkeiten der Hautverjüngung, aber auch bei Haarausfall! VIDEO und interessante Bilder

Diese Therapie ist gerade in den Medien durch den Namen VAMPIRLIFTING bekannt geworden…
Eine biologische Methode der Hautregeneration welche ohne künstliche Zusätze angewendet wird.

Ab einem gewissen Alter zeigt der kritische Blick in den Spiegel meist die Zeichen der fortschreitenden Hautalterung: ein fahler Teint, Tränensäcke, Augenringe, erschlaffende Konturen.
Die Frage, die auch mich selbst beschäftigt hat, lautet:

Gibt es eine sanfte, natürliche Behandlungsmethode, die deutlich das Aussehen verbessert und dem Gesicht einen nachhaltigen, jugendlichen  Frische-Kick gibt?

Ja, die gute Antwort darauf heißt : PRP-Eigenbluttherapie und Microneedling.

Wie funktioniert die PRP Therapie und welche Behandlungen sind möglich?

PRP ist die Abkürzung für Plättchen- reiches -Plasma.
Das ist vereinfacht gesagt, die Komponente des eigenen Blutes, die aus Plasma und Blutplättchen besteht.
Durch die hohe Konzentration an Wachstumsfaktoren im PRP werden im Gewebe höchst effektive Regenerationsprozesse gestartet, welche die Haut von Innen erneuern und zu einem rosigen und frischen Hautbild führen.
Flache Fältchen verschwinden, tiefe werden flacher. Die Haut wird feinporiger, und nimmt an Dicke zu. Dadurch werden Augenringe heller und die Blutgefäße scheinen weniger durch.

Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch wird etwas Blut abgenommen, in einer Spezialzentrifuge geschleudert und Plasma und Blutplättchen isoliert.  Nach wenigen Minuten ist das Plasma injektionsbereit, wird auf die Haut aufgegtropft, und mit Hilfe des sogenannten Dermapen-Stabes (Derma Pen) nahezu schmerzfrei mit feinsten Nadeln oberflächlich in die Haut gestichelt. Die anschließende Rötung klingt nach etwa 24 bis 48 Stunden ab.

Ursachen und Folgen der Hautalterung

Unsere Haut verliert mit zunehmendem Alter an Spannkraft und Elastizität.
Die Haut und das Unterhautfettgewebe werden dünner, der Wasser- und Fettgehalt der Haut nehmen kontinuierlich ab. Die Folgen sind Falten und generelle Hautalterung. Ursache dafür ist die Verlangsamung der Zellerneuerung und somit ein Ungleichgewicht zwischen der dem Absterben von Hautzellen und der Produktion neuer Zellen sowie Kollagen.

Zur Hautverjüngung sind  3 bis 6 Sitzungen im Abstand von je 6 Wochen notwendig.

Die PRP-Eigenblut-Therapie eignet sich übrigens auch wunderbar zur Behandlung von Narben, Dehnungsstreifen, Pigmentstörungen, Athrose, Wundheilung und vor allem auch Haarausfall.
Übrigens, wie wirksam dieses Anti -Aging -Behandlung ist, zeigen  zahlreiche Berichte mit Vorher- und Nachher-Bildern, die in den Medien unter dem Begriff „Vampirlifting“  in aller Munde sind.

PRP ist eine der erfolgreichsten und schonensten Anti-Aging Behandlungsmethoden für die Haut!

In Studien wurde ebenso bewiesen, dass der Heilungsprozess von Wunden durch plättchenreiches Plasma bis zu 50% beschleunigt wird.

Mit welchem Erfolg kann ich rechnen?

Der langfristige Erfolg hängt unter Anderem vom Alter des Patienten, von seiner Lebensführung, Sonneneinstrahlung, Alkoholgenuss und Rauchen, Stress, Ernährungs- und Schlafgewohnheiten ab. Schon nach der ersten Behandlung sieht man erste Ergebnisse durch die Zunahme der Hautfeuchtigkeit. Der sichtbare Effekt entsteht durch die Aktivierung der Kollagen- und Elastinproduktion in der Haut nach ca. 2-3 Wochen.
Nach der 3. PRP-Eigenblutbehandlung ist der Erfolg deutlich sichtbar und nachhaltig.

Die Haut verjüngt sich selbständig weiter während der folgenden 6-12 Monate nach einer Behandlungsserie. Eine Auffrischung alle 1,5 Jahre ist empfehlenswert.
Eine unterstützende Hautpflegeserie auf Hyaluronsäurebasis ohne „schädliche Chemie“ ist zur Unterstützung sehr zu empfehlen.

PRP ist kein Filler!

So genannte Filler (z.B. Hyaluronsäure –Injektionen) füllen zwar tiefe Falten sofort auf, werden aber bald wieder vom Körper resorbiert und setzen keine biologische Regeneration in Gang. Der positive Effekt von PRP-Eigenblut-Lifting ist zwar erst nach Wochen und Monaten sichtbar, dafür aber wirkt es nachhaltig und arbeitet mit körpereigenen Wirkstoffen und Verjüngungsmechanismen.

Volumsverlust und tiefe Falten können mit alleinigem PRP-Eigenblutlifting jedoch nur gemildert werden.
Diese Methode ist mit Faltenunterspritzung oder Mesotherapie mit Hyaluronsäure sehr gut kombinierbar.

PRP Behandlung bei Haarausfall

PRP-Eigenblut wird in die Kopfhaut injiziert bzw. mit dem Dermapen-Microneedling-Stab eingestichelt.
Durch die Microverletzungen in Kombination mit den Wachstumsfaktoren im Eigenblut werden die Reparaturmechanismen und die Stammzellen der Haarwurzel stimuliert. Erste sichtbare Ergebnisse zeigen sich schon nach der 1. Anwendung im Laufe der folgenden Wochen, nachhaltiger Haarwuchs nach 3 Anwendungen im Abstand von 6 Wochen.
Wichtig ist, dass noch Resthaar vorhanden sein muss, um die zwar verkümmerten, aber noch vorhandenen Haarwurzeln zu reaktivieren.
Die Behandlung wirkt sowohl bei erblich bedingtem Haarausfall wie auch bei Haarausfall durch Stress, Nährstoffmangel, aber auch bei kreisrundem Haarausfall, einer Autoimmunkrankheit.

Bei Haarausfall ist das Gespräch im Sinne der Ganzheitsmedizin wichtig, da der Haarausfall auch durch Phytotherapie und Nahrungsergänzungsmittel gemindert werden kann.
Auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten können eine Rolle spielen.

Anwendungsgebiete der PRP Methode

  • Hautverjüngung (Feine Falten, Hauterschlaffung und Hautverdünnung, Müde, fahle und schlaffe Haut) an
  • Stirn, Schläfen, Augen, Mund, Kinn, Hals, Dekolleté, Handrücken
  • Falten nicht durch „Auffüllen“ sondern durch „Verjüngung und Biostimulierung“ der eigenen Zellen glättet (feine Fältchen verschwinden, tiefe werden flacher)
  • Aufhellung von Augenringen durch Dickezunahme der Hauthaut-gesicht-linien-page
  • Verbesserung der Hautelastizität durch vermehrte Produktion von Kollagenfasern
  • Optimierung der Hautfarbe durch Bildung neuer Blutgefäße
  • Vermehrte Strahlkraft des Teints, sichtbar verfeinertes Hautbild
  • Durch den Heilungsprozess der Mikroverletzungen durch die Dermapen-Nadeln werden alte, funktionsgestörte Hautzellen durch neue, gesunde Zellen ersetzt.
  • Narben, (Dehnungsstreifen, Aknenarben, Operations- , Verletzungsnarben)
  • Pigmentstörungen (Vitiligo, Pigmentflecken, Lichtschäden)
  • Stimulierung des Haarwachstums

Die häufigsten Gesichtsbereiche für eine Anti-Aging-Therapie mit PRP sind:

  • Stirnfalten
  • Zornesfalten
  • Krähenfüsse um die Augen
  • Falten unter den Augen
  • Eingefallene Augenpartie
  • eingefallene Wangen, Knitterfalten im Wangenbereich
  • Jochbeinbereich (Aufbau von hohen Wangen)
  • Nasolabialfalten (zw. Nasenflügel und Mund)
  • Lippen(kontur)
  • hängende Mundwinkel
  • Falten um den Mund
  • Kinnfalte
  • Hals und Dekollete
  • Kopfhaut bei Haarausfall zur Revitalisierung und Stärkung

Wie viele Behandlungen sind nötig?

  • Rejuvenation, Hautverjüngung: 4-6 Behandlungen im Abstand von je 4 Wochen
  • Akne Narben: 6 Behandlungen im Abstand von je 6 Wochen
  • Dehnungsstreifen: 4-8 Behandlungen im Abstand von je 4-6 Wochen
  • Auffrischung nach 18 Monaten
PRP Eigenblut-Therapie VAMPIRLIFTING

Comments (0)